Devisenhandel Währungshandel Märkte Nachrichten

Einführung in den Handel mit Gold und Silber

Gold

Gold ist ein formbares Edelmetall. Historisch gesehen war es aufgrund seiner edlen Eigenschaften immer ein sehr wertvolles Metall und wurde sowohl als Tausch- als auch als Währungsmittel eingesetzt.

Gold wird gerne für Schmuck verwendet. Außerdem ist Gold auch für die Anwendung in der Industrie von Nutzen. Durch seine guten Leitungseigenschaften, seine Formbarkeit und Biegsamkeit wird es auch in der Elektronik, vor allem für Kabel, verwendet.

In den meisten Elektrogeräten, die wir verwenden, haben Bauteile Goldelemente – dazu gehören Mobiltelefone, GPS-Systeme, Taschenrechner und Computer.

Auch bei der Glasherstellung, medizinischen Behandlungen und in der Zahntechnik wird häufig Gold eingesetzt. Es ist wichtig zu wissen, dass Gold als sicherer Anlagehafen bei globalen Konjunkturschwächen und Rezessionen gilt.

Andere Edelmetalle, vor allem Silber, Platin und Palladium stellen Alternativen zu Gold dar, da der Goldpreis sehr hoch liegt. Diese anderen Metalle bieten einige der physikalischen Eigenschaften von Gold zu geringeren Kosten.

Angebot und Nachfrage und Faktoren, die sich auf den Preis auswirken

Am meisten Gold wird in China hergestellt. Nennenswert sind auch Australien, die USA, Russland, Südafrika, Kanada, Ghana, Indonesien und Usbekistan. Am meisten Gold importiert Indien, wo es vor allem für Schmuck verwendet wird.

Bei den wichtigsten Faktoren, die sich auf den Goldpreis auswirken können, gibt es einiges zu beachten. Der Goldpreis kann je nach Volkswirtschaft unterschiedlich reagieren, was wiederum auf die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten für Gold zurückzuführen ist, die die verschiedenen Länder und Regionen der Welt betreiben.

Wenn man den Goldpreis ansieht, muss man unbedingt auch den USD ansehen. Zwischen beiden besteht eine umgekehrte Verbindung: Wenn der Dollar an Wert steigt, ist es wahrscheinlich, dass Gold an Wert verliert, und umgekehrt.

Daher ist es gut möglich, dass der Goldpreis sowohl in Zeiten der Rezession als auch in Zeiten des wirtschaftlichen Wohlstands steigt.
gold trading
In Zeiten einer Rezession kann die Nachfrage nach Gold steigen, da man sich damit gegen Inflation oder eine Abwertung der Währung absichern will.

Die Nachfrage nach Gold kann jedoch auch steigen, wenn sich eine Wirtschaft gerade im Wachstum befindet, da dann möglicherweise mehr Verbraucher über das nötige verfügbare Einkommen verfügen, um Luxuswaren, vor allem Schmuck, zu kaufen. Gold wird aufgrund seiner Veränderungen als Absicherung verwendet.

Diese wichtigen Faktoren müssen abgewogen werden, wenn man sich den Handel mit Gold so genau wie möglich vor Augen führen will.

Silber

Silber ist ein Weißmetall. Wie Gold ist es ebenfalls ein Edelmetall. Neben seiner Beliebtheit bei der Schmuckherstellung gibt es eine Reihe von Anwendungsmöglichkeiten in der Industrie und bei Gebrauchsgütern für Silber.

Silber leitet von allen Metallen am besten Strom und Wärme, weswegen es in elektrischen Verbindungen vieler verschiedener elektronischer Anwendungen vor allem als Membranschalter sehr nützlich ist. Auch in der Medizin ist Silber nützlich, da es desinfiziert. Wie zuvor erwähnt, ist Silber ein wichtiges Ersatzmetall für Gold, da es einige Eigenschaften mit Gold gemeinsam hat, aber günstiger ist. Es ist wichtig, all dies im Hinterkopf zu behalten, wenn man die anderen Metalle ansieht.

Angebot und Nachfrage und Faktoren, die sich auf den Preis auswirken

Zu den größten Silber herstellenden Ländern der Welt zählen Mexiko, Peru, China, Australien, Chile, Russland, Polen sowie die USA und Bolivien. China ist einer der weltweit größten Importeure des Edelmetalls, das dort durch das massive Wirtschaftswachstum noch beliebter geworden ist.

Silber wird dort unter anderem für Anlagezwecke importiert. Wie bei Gold ist Indien einer der wichtigsten Silberimporteure für die Schmuckherstellung.

Dies sind einige der wichtigsten Akteure, die man auf den Silbermärkten beachten sollte, und ihre Angebots- und Nachfragefaktoren können Hersteller wie Verbraucher gleichsam beeinflussen.

Verwendung von Silber

Da Silber in der Industrie noch vielfältiger eingesetzt werden kann, wird der Silberpreis durch konjunkturelle Gegebenheiten beeinflusst: Ein Wirtschaftsaufschwung führt zu steigender Nachfrage für die Produktion, was wiederum zu einer höheren Volatilität des Metalls im Vergleich zu Gold führen kann.

Beachten Sie, dass sowohl Gold als auch Silber erschöpfliche Ressourcen sind, es also immer eine Nachfrage danach geben wird und die Ressourcen in Zukunft sogar noch teurer werden können, da die Bestände weiter schrumpfen. Außerdem wirkt sich der Schrottmarkt auf die Preise für Gold und Silber aus.

Im Gegensatz zu Agrarrohstoffen und Getreide können Metalle, Gold und Silber wiederverwendet werden. Daher hängt das Angebot an Gold nicht allein von den frisch gewonnenen Bodenressourcen ab. Der Schrotthandel kann sich auf die jeweiligen Märkte auswirken, möglicherweise sogar noch stärker als die Förderung in Minen.

Wichtige Erkenntnisse

Beim Handel mit Gold und Silber ist zu bedenken, dass beide Rohstoffe von den größten Produktions- und Exportnationen sowie von den großen Verbrauchern und Importeuren verwendet werden.
Man muss unbedingt wissen, dass diese Edelmetalle nicht nur für den industriellen Gebrauch, sondern auch zur Absicherung gegen Inflation und die Stärke von Währungen eingesetzt werden.

Der Schrotthandel ist ebenfalls ein wichtiger Einflussfaktor für den Markt für Gold und Silber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.