Devisenhandel Währungshandel Märkte Nachrichten

Märkte steigen weltweit weiter

Globaler Kommentar

Asiatische Märkte schlossen am Donnerstag unterschiedlich, nachdem sie an einem ruhigen Donnerstag keine Richtung finden konnten und die Börsen in Südkorea, China und Hong Kong geschlossen blieben. Der japanische Nikkei stieg um 0,01%, während der australische S&P/ASX 200 um 0,01% fiel. Japanische Exporteure profitierten von einem schwachen Yen, während der australische Einzelhandelssektor nachgab, da die Einzelhandelsumsätze im August sehr schwach ausfielen.

Europäische Märkte schlossen am Donnerstag zumeist höher, nachdem der spanische IBEX 35 vom höchsten Verlust in 15 Monaten abprallte. Die Erholung wurde von der Aussetzung des Parlaments in Katalonien durch die Regierung in Madrid ausgelöst, die es Katalonien nun unmöglich macht, seine Unabhängigkeit auszurufen, da dies nur durch das Parlament möglich ist. Der spanische Premierminister telefonierte außerdem mit den Anführern der Unabhängigkeitsbewegung und bat sie, ihre Bestrebungen aufzugeben, um ein „größeres Übel“ zu vermeiden. In London legten Aktien ebenfalls zu, als das Pfund gegenüber dem USD auf ein Vierwochentief fiel, wobei die langsamen Brexit-Verhandlungen wahrscheinlich für die Schwäche der Währung verantwortlich sind.

US-Märkte begannen den Tag mit einem vorsichtigen Anstieg, da Anleger vor der heutigen Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten vorsichtig waren. Als das US-Repräsentantenhaus jedoch am Nachmittag einen Budgetentwurf verabschiedete, gewannen die Märkte an Momentum. Dieser Budgetentwurf ist eine Voraussetzung für eine Steuerreform und besonders Finanzaktien profitierten von diesem Schritt. Auch Technologieaktien erholten sich von ihrer Schwäche der letzten Zeit und stiegen deutlich. Die Aussicht auf eine Steuerreform in den USA sollte die Rally der Börsen in den nächsten Wochen am Leben halten, bevor es wieder Zeit für Unternehmensergebnisse wird.

FOREX MÄRKTE

EUR/USD

Das Währungspaar fiel am Donnerstag auf die Unterstützung bei 1,1700. Dies passierte, obwohl eine Abspaltung Kataloniens nach der Aussetzung einer Parlamentssitzung in Katalonien in der kommenden Woche vorerst verhindert wurde. Trader bleiben im Zusammenhang mit der angespannten Lage in Spanien jedoch weiterhin nervös. Das Level von 1,1700 ist eine sehr wichtige Unterstützung und wenn sie durchbrochen wird, könnte das Paar bis auf 1,1350 fallen, bevor es auf eine weitere Unterstützung trifft.

GBP/USD

Das Pfund-Dollar-Währungspaar fiel deutlich, da es schien, dass die Brexit-Verhandlungen weit schlechter laufen als erwartet. Das Paar fiel am Donnerstag unter die Unterstützung bei 1,3200, die bisher sehr gut gehalten hatte. Die nächste Unterstützung befindet sich erst bei 1,2900, aber es könnte am heutigen Freitag zu einem Abpraller kommen, wenn die amerikanischen Beschäftigungsdaten enttäuschend ausfallen.

Kryptowährungen

Kryptowährungen blieben am Donnerstag in einer engen Range, als das Level von $4300 einen Widerstand für Bitcoin darstellte und das Level von $300 einen Widerstand für Ethereum. In Südkorea gaben Trader bekannt, dass sie sich dem Verbot von Markteinführungen neuer Kryptowährungen widersetzen werden, doch es ist unklar, wie sie das durchführen wollen.

Rohstoffe

Metalle

Edelmetalle schlossen am Donnerstag gemischt, während Trader vor der heutigen Veröffentlichung der amerikanischen Arbeitsmarktdaten eine Pause einlegten. Gold bleibt aufgrund der starken US-Wirtschaft sowie der hohen Wahrscheinlichkeit einer US-Zinserhöhung im Dezember weiterhin unter Druck. Die nächste Unterstützung für den Goldpreis liegt bei $1265, aber wenn er auch unter dieses Level fällt, könnte das gelbe Metall bis auf $1200 nachgeben.

Öl

Rohöl stieg am Donnerstag, als die OPEC über eine Verlängerung ihrer Produktionsbeschränkungen nachdachte. Der Rohölpreis erhielt einen weiteren Schub, als der Rückgang der US-Erdöllagerbestände höher als erwartet ausfiel und einige Ölplattformen im Golf von Mexiko aufgrund des Hurrikan Nate evakuiert wurden. Hurrikan Nate ist bisher noch ein tropischer Sturm, aber soll bis zum Wochenende zu einem Hurrikan werden und die Ölproduktion und die Raffinerien stilllegen.

Indizes

S&P 500

Der Leitindex schloss am Donnerstag zum sechsten Mal in Folge auf einem neuen Rekordhoch – die längste Gewinnserie für den Index seit 20 Jahren. Da Investoren gestern positive Nachrichten über die geplante Steuerreform erhielten, könnte es auch in den kommenden Tagen zu neuen Rekordhochs kommen. Die Gewinne des Index waren breitgefächert, als neun der elf Sektoren des S&P mit Gewinnen schlossen.

IBEX 35

Der spanische Leitindex hatte am Donnerstag eine Rally, wobei er um 2,5% zulegte und die Verluste des Vortags wieder aufholte. Banken führten die Rally an, genauso wie sie den Fall am Tag zuvor anführten. Eine interessante Nachricht wurde über Banco Sabadell berichtet, die um 6,2% stieg, nachdem sie bekanntgab, aufgrund der Spannungen in Katalonien über einen Umzug ihres Hauptquartiers aus Barcelona nachzudenken.

Aktien

Tesla

Die Aktie des Elektroautoherstellers fiel im September, als die Verkäufe des Model 3 schwächer als erwartet ausfielen. Es scheint jedoch, dass der Fall des Septembers nur temporär war und sich die Aktie nun erholt. Der Rückgang des Aktienkurses war größer als erwartet, aber der Aufwärtstrend, der beim Tief im Juli begann, bleibt intakt und wir denken deshalb, dass die Aktie von ihrem aktuellen Level bei $355 weiter zulegen kann und den Widerstand bei $390 testen wird. Dieser Widerstand ist ziemlich solide, da er in diesem Jahr bereits zwei Mal gehalten hat und über diesem Level unbekanntes Gebiet beginnt.

by, AvaTrade Dealing Room

das bitcoin avatrade

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.