Devisenhandel Währungshandel Märkte Nachrichten

Wie berechnet man Veränderungen des Devisenkurses?

Ein Pip ist eine Messgröße, die die Veränderung des Preises zwischen zwei Währungen ausdrückt.

Das englische Wort „pip“ heißt auch „Kern“ (einer Frucht), also der kleinste Teil einer Frucht. Entsprechend stellt ein Pip im Devisenhandel die kleinste Preiseinheit einer Währung dar. Der Begriff „Pip“ ist ein Akronym für „Percentage in Point“.

Professionelle Devisenhändler drücken ihre Gewinne und Verluste häufig in der Anzahl von Pip aus, deren Position gestiegen oder gesunken ist.

Verändert sich der Preis für EUR/USD beispielsweise von 1,2712 auf 1,2713, entspricht dieser Anstieg des Wechselkurses um 0,0001 EINEM PIP.

Alle Hauptwährungspaare werden mit vier Stellen hinter dem Komma angegeben, um einen Pip darzustellen. Eine Ausnahme bildet der Japanische Yen, der mit nur zwei Stellen nach dem Komma angegeben wird.

Manche Broker nennen nur die vierte und die zweite Dezimalstelle (für Paare mit JPY), während andere, darunter AVA Trade, bis zu fünf Dezimalstellen angeben, damit Gewinne und Verluste noch genauer gemessen werden können. Diese fünfte Dezimalstelle nennen wir Pipette – ein Zehntel eines Pip.

Verändert sich der Preis für EUR/USD beispielsweise von 1,27128 auf 1,27129, hat sich der Kurs um eine Pipette oder 0,1 Pip (1/10 Pip) geändert.

Berechnung des Werts für eine Veränderung um 1 PIP
Wir wissen jetzt, was ein Pip ist. Aber was bedeutet das für uns im Hinblick darauf, wie viel Geld wir bei jeder Veränderung gewinnen oder verlieren?

Das hängt von dem Volumen der Position ab, die wir offen haben. Größere Positionen bedeuten, dass jede Veränderung am Währungspaar um einen Pip auch eine größere finanzielle Auswirkung für unseren Kontostand hat.

Diese ist recht einfach zu berechnen. Wir multiplizieren einfach das Volumen unserer Position mit 0,0001 (also EINEM PIP):

Bleiben wir für ein Beispiel bei unserem Währungspaar EUR/USD. Vernachlässigen wir für den Moment einmal, zu welchem Kurs es gehandelt wird, und konzentrieren wir uns darauf, was eine Veränderung um einen Pip für verschiedene Positionsvolumen in Geld ausgedrückt bedeutet.

Sagen wir, wir wollen eine Position mit einem Volumen von 10.000 Einheiten öffnen.

Um zu berechnen, was eine Veränderung um einen Pip für uns bedeuten würde, gehen wir wie folgt vor:

10.000 (Einheiten) * 0,0001 (ein Pip) = 1 USD je Pip

Für eine Position von 10.000 (KAUFEN oder VERKAUFEN) gilt also, dass wir bei jeder Veränderung des Paares um 0,0001 (also EINEN PIP) einen Gewinn oder Verlust von 1 USD machen, je nachdem, in welche Richtung die Veränderung geht.

Bei einer Position dieser Größe – 10.000 Einheiten – machen wir also einen Gewinn oder Verlust von 1 USD je Veränderung um einen Pip. Ändert sich das Paar EUR/USD um 100 Pip (d. h. 1 Cent) in unsere Richtung, machen wir 100 USD Gewinn.

Das können wir für jede Positionsgröße so berechnen. Die Berechnung ist einfach das Handelsvolumen mal 0,0001 (1 Pip).

5.000 (Einheiten) * 0,0001 (ein Pip) = 0,50 USD je Pip

60.000 (Einheiten) * 0,0001 (ein Pip) = 6 USD je Pip

123.000 (Einheiten) * 0,0001 (ein Pip) = 12,30 USD je Pip

Unser Pip-Wert WIRD IMMER IN DER WÄHRUNG DER PREISWÄHRUNG DES DEVISENPAARS GEMESSEN, d. h. der Währung auf der rechten Seite des Paares.

Im Beispiel mit EUR/USD wird der Pip-Wert immer in US-Dollar angegeben.

Wenn wir das Paar EUR/GBP handeln würden, wäre der Pip-Wert in Pfund Sterling angegeben.

Daraus folgt:

10.000 (Einheiten) * 0,0001 (ein Pip) = 1,00 GBP je Pip

Daher müssen wir als letzte Berechnung beachten, ob unser Handelskonto auf eine andere Währung lautet, da Broker Konten in US-Dollar, Euro, Pfund und Yen anbieten.

Sagen wir also, wir haben eine Europlattform und nehmen das Beispiel für das Paar EUR/GBP von oben. Der aktuelle Wechselkurs für EUR/GBP ist 1.5000.

Jede Pip-Veränderung von 1,00 würde unser Broker dann automatisch umrechnen. Dafür teilen wir 1 USD einfach durch den aktuellen Wechselkurs für EUR/USD, der bei 1,26500 liegt, was 0,79 Cent entspricht.

Wenn wir eine GBP-Plattform verwenden, würde ein Pip 1 USD/1.59500 (dem GBP-USD-Wechselkurs) bzw. 0,63 Pence entsprechen.

Diese Berechnungen erfolgen auf unserer Handelsplattform automatisch. Es ist jedoch wichtig zu wissen, wie sie funktionieren.

An dieser Stelle fragen Sie sich vielleicht: „Wie kann ich so große Positionen wie 10.000 Einheiten eines Währungspaars handeln? Das klingt nach einer ganz schön großen Investition!“ Die Antwort darauf liegt in dem Leverage, das wir in einem anderen Artikel noch genauer erklären werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.